gedichte

Zurück

Hier möchte ich nun all meine eigenen Gedichte vorstellen. Habe vor 2 Jahren damit begonnen mir ein wenig meinen Kummer vom Herzen zuschreiben. Ich persönl. muss sagen, es hilft sehr gut. Aber das muss jeder für sich selbst entscheiden.

 

 

Das Leben undder Sinn

Die Liebe und der Sinn

Du suchst dein ganzes Leben lang,
suchst nach dem Sinn des Lebens.
Du suchst,
nach deinem Glück...
Doch was ist dein Glück???
Du weißt es selbst nicht,
trotzdem machst du dich auf den Weg...
Der Weg ist nicht leicht
das weißt du...
Aber nichts kann dich daran hindern,
du gibts nicht auf.
Du weißt
wie Enttäuschungen sich anfühlen.
Du weißt
was Schmerzen sind...
Lass dich von den Steinen nicht beirren
denn nichts ist unmöglich...
Glaube an dich
und an deine Zukunft
dann wirst du heraus finden
was Liebe
und der Sinn deines Leben ist..

 

Nun heißt es Abschied nehmen

Nun heißt es Abschied nehmen

Jahrelang hab ich sie verachtet,
habe ihr die Schuld für ihre Behinderung gegeben
habe sie behandelt wie ein Stück Dreck
das sie ein Teil meiner Familie ist???
Das habe ich immer verdrängt.
Habe vor meinen Freunden nie zu ihr gestanden.
Doch jetzt...???
Es hat sich alles verändert...
Ich habe mich verändert...
Nun liegt sie da,
in einem Hospiz,
ganz auf sich allein gestellt.
Sie versteht nicht,
was die ganze Aufregung soll.
Sie versteht nicht,
das ihr Leben bald ein Ende haben wird.
Sie versteht nicht,
warum ich an ihrem Todesbett stehe
und weine.
Warum endet das Leben immer dann,
wenn es gerade zu scheinen mag,
das es einen neuen Anfang gibt???
Warum tut man mir das an?
Warum tut man uns das an?
Niemand hat je ihren Willen zerstören können
und jetzt...???
Der Krebs hat es geschafft...
Dinge,
die für uns als unbegreiflich erscheinen,
geschehen.
Sie geschehen,
ohne das du es selbst mitbekommst...
Mir bleibt nur noch eines übrig...
Ich habe für sie da zu sein...
Das was ich die letzten 16 Jahre verpasst habe,
habe ich in 1 Monat nachzuholen.
Ich weiß,
ich werde sie nicht ganz verlieren,
denn in meinem Herzen wird sie für immer weiter leben...

 

Träume...

Träume
die niemals wieder wahr werden
Wünsche
die niemals wieder erfüllt werden
Wunden
die niemals wieder heilen werden
Liebe
die niemals richtig erwiedert worden ist
Tränen
weil du nur mit mir gespielt hast
Kannst du erahnen, wieviel du mir nochimmer bedeutest?
Wie oft ich an dich denke?
Wie sehr ich dich trotzdem liebe?
Doch du weisst es nicht
dass ich niemals so mit dir gespielkt habe
Wie du es mit mir getan hast

 

So schnell......

So schnell kann es gehn

Gestern saßt du noch da,
hast gelacht
bist herum getollt
und hast mit uns geschmust.
Du warst wie immer,
ein normales Gefühl,
ein Gefühl,
das für uns als alltäglich schien.
Du gingst arbeiten,
hattest deine Freunde.

Heute seh ich dich mit ganz anderen Augen.
Du liegst da,
in einem Bett
das mit Gitter umrahmt scheint.
Es ist ganz weiss
und an der Seite fliesst das Blut
welches dich sonst zum Leben erwegt hat.
Du liegst da,
ganz stumm,
der Mund leicht geöffnet
und gibst Laute des Schmerzes von dir.

In diesem Moment bin ich hilflos,
ich sitze da
und beobachte dich.
Weiß nicht,
welche Worte Erleichterung in diesen Moment bringen könnten.
Versuche die Tränen meiner Ängste zu unterdrücken
doch warum?
Darf ich es nicht zeigen?
Doch ich muss stark sein,
stark für meine Famile.
Muss meinen Großeltern die Kraft geben,
die ihnen für diesen Moment fehlt.
Sie warten alle,
auf den erlösenden Augenblick,
in dem man uns sagt,
das du nun endlich den Frieden gefunden hast

 

Jetzt ist es vorbei...

Tränen

Ich stehe da
und schaue auf dich hinab
ein Tränenmeer der Gefühle
fliesst über meine kalten Wangen.
Ich begreife es noch immer nicht.
Du bist von uns gegangen,
für immer.
Nichts wird dich wieder zu uns bringen können.
Es ist alles so endgültig.
Wie wird es wohl weiter gehen?
Ich sehe dich noch immer,
spielen, lachen und kuscheln.
Ich habe Angst,
Angst,
das meine Erinnerungen an dich langsam verblassen.
Warum hat es so kommen müssen?
Du hast schon soviel ertragen müssen,
wurdest von jedem verachtet,
du hast es nicht verdient.
Ich stehe nun da,
mit leeren Händen
und nassen Augen.
Du hast mich einfach allein gelassen.
Nun begreife ich,
was es heißt zu sterben.
Alles zurück zulassen
und nur noch mit Erinnerungen zu leben...

 

 

Endlich Liebe

Jahrelang habe ich gewartet
gewartet auf die Erfüllung
die mein Herz in einen hellen Strahl der Sonne verwandeln sollte.
Gewartet,
das der Schatten von meinem Glück weicht.
Gewartet,
das die Anderen von mir absteigen
und mich allein meinen Qualen überlassen.
Die Qual der unerfüllten Liebe und Begerde
machten mich zu einem Geschöpf der Traurigkeit.
Jeden Tag sah ich das Licht am ende des Tunnels näher auf mich zu kommen.
Doch dann kammst du,
ganz leise in mein Leben geschlichen.
Du warst Abschaum in meinen Augen.
Doch mit der Zeit lernte ich,
die Worte meines Herzens zu erkennen und zu verstehen.
Seitdem liebe ich dich.
Ich weiss nun,
was Liebe und Wärme ist,
denn du zeigst mir,
das auch ich etwas ganz besonders
auf dieser Welt bin.

 

Reinfall in jeder Linie

Jedesmal
Jedesmal denk ich im ernst,
er sei der Richtige.
Der Richtige um endlich glücklich zu werden.
Doch bald habe ich eingesehen,
dass du genauso ein Mann bist
wie jeder andere auch.
Bist deinen Trieben nach,
selbst vor meiner besten Freundin hast nicht Halt gemacht.
Nicht nur dich hab ich verloren,
obwohl ich das nicht bereue,
sondern auch meine Freunde.
Wieviel eine Beziehung zestören kann,
das habe ich nun gelernt.
Ich kann warten,
doch wielang es dauern wird
bis du nun vor meiner Tür stehst
das weiss ich nicht.
Aber ich bin mir sicher...
solang ich dich nicht habe
bin ich trotzdem glücklich.
Denn ich habe das schönste im Leben entdeckt...
meine wahren Freunde!!!!!!!!!!

 

wahre Freunde

Du schenkst mir dein Lächeln,
auch wenn es um uns herum zu dunkel erscheint.
Du schenkst mir dein Ohr,
wenn ich innerlich blute.
Du schenkst mir deine Freundschaft,
auch wenn ich oft nicht leicht bin.
Du schenkst mir dein Vertrauen,
auch wen ich oft Mist gebaut habe.
Du bist für mich da,
wenn ich dich am meissten brauche.
Ich weiss nicht
wie ich dir für das alles danken soll...
deshalb sage ich dir einfach,
das du das wertvolltste bist
und wichtigste bist
für deine Umwelt
und mich!!!!!!

 

Angst um die Liebe

Ich liege hier
allein...!
Und in meinen Gedanken
spiegelt sich dein Gesicht wieder
All meine Erinnerungen
sammeln sich in meinen Träumen
und bescheren mir
die schönste Zeit des Tages,
Warum fühle ich mich so verlassen?
Du bist in meinem Herzen
aber nicht mehr
in meiner Nähe.
Man hat dich mir entzogen.
Du bist mir so fern.
Habe Angst,
dich zuverlieren.
Angst,
dich nie wieder sehen zu können.
Du versuchtest mir Kraft zu geben
als du gegangen bist,
das alles wieder gut werde
und alles schnell vorbei wäre.
Aber warum glaube ich nicht daran?
Mein Gefühl sagt mir etwas anderes...
Vor einiger Zeit,
kamen mir Stunden wie Sekunden vor.
Doch heute
Sekunden wie Stunden.
Ich bete,
das du wieder zurück kehrst,
so wie du gegangen bist.
Dann steht uns nichts mehr im Weg.
Ich liebe dich.

 

Erinnerungen an dich

Woran merke ich, das ich dich liebe?
Woran merke ich das ich dich vermisse?

Diese Fragen stellte ich mir vor einigen Monaten.
Doch jetzt sind sie überflüssig geworden.

Jede einzelne meiner Tränen,
trägt deinen Namen.
Sie sind gefüllt mit Liebe und Sehnsucht.

Wenn ich in deinen Armen liege
fühle ich mich geborgen,
wie ein Baby im Leib der Mutter.
Deine Küsse sind so sinnlich
deine Lippen so zart
deine Arme so stark
und deine Worte so sanft.
Oft glaubte ich zu wissen,
das du ein Geschöpf meiner Fantasie seiest.
Doch nun sehe ich dich vor mir stehen.

Die Enttäuschungen vergehen wie im Flug,
aber die schönen Momente mit dir bleiben ewig,
in meinen Erinnerungen...

Du versprachst mir,
wieder zukehren
und mich ewig zu lieben.

Nun warte ich auf den Tag,
an dem du dein Versprechen erfüllst,
und ich endlich nicht mehr in meinen Erinnerungen leben muss

 

Verzweifelung

Geprägt von dem Hass
der über die Jahre gewachsen scheint.
gefangen hinter den Stäben der Angst...
aus dennen man nicht entweichen kann.
Kalte Berührungen
setzen sich fest im Angesicht der Zeit
Eigenschaften welche mich beängstigen...
Die Worte klingen so fremd...
Labilität die aus den Gesichtern spricht...
Veränderungen die verborgen bleiben,
derren Ursprung nicht weit entfernt scheint.
Vergessen von den Menschen,
mit welchen man einst ein Lächeln teilte.
Das Ziel liegt so fern
und der Weg scheint so hart.
Weit weg von dem was man tun will.

 

Berufskampf

Was tun,
wenn du nicht mehr weiter weisst?
Was tun,
wenn die Hindernisse zu hoch sind?
Einmal die Kraft haben,
ein solches Hindernis zu bewältigen.
Ohne Angst das Leben bewältigen.
Zu wissen wie es weiter geht.
Wird es in Zukunft leichter?
Oder etwa noch schwerer?
Hat das alles überhaupt einen Sinn?
Wozu gibt man sich die Mühe?
für nichts und wieder nichts...
es versuchen jedem Recht zumachen
und doch nur Verachtung ernten.
Lohnt sich dieser Kampf?
Aber was passiert,
wenn man nicht mehr kämpft?
AUGEN ZU UND DURCH
ignoriere die Ängste,
sei stark im Kampf
es wird nie leichter im Leben,
aber man darf nicht alles aufgeben!

 

Phantasien

Ich sitze hier und denk daran,
wie schön doch der Tod sein kann..
Es ist friedlich und sanft
nicht wie im Leben.
Dort kann man mehr geniessen.
Man kann tun und lassen was man will,
mit Geboten die zuachten sind.
Das Leben bringt nur Ärger,
Stress, Hass und Krieg.
Deshalb möchte ich in den Tod,
das wahre Leben geniessen.

 

Worte


Worte,
welche von Herzen kommen,
gehen zum Herzen.
Doch wohin gehen deine?
Sprich manchmal mit mir.
Wenn ich auch Deine Worte nicht ganz verstehe,
so doch die Stimme,
die sich an mich wendet.
Aber sprich nur ein Wort,
so wird meine Seele gesund
gib mir Zeit zu verstehen,
was Du von mir verlangst.
Vielleicht verstehe ich dann,
das dein Herz bereits mit mir vereint ist.

 


 












Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!