verse

Zurück

Die Musik drückt das aus,
was nicht gesagt werden kann
und worüber zu schweigen unmöglich ist.
Victor Hugo

 

 

Das Leben der Menschen ist wie das Leben der Vögel. Wenn der "große Tag" kommt, muss jeder alleine fliegen.  
Chinesische Weisheit 

 

Weinzierl, Erika:

Die Gleichgültigkeit gegenüber dem anderen ist der Anfang allen Übels.

Weber, Karl Julius:

Ich gedenke oft solcher Politiker, wenn ich im Dorfe von einem Hund angebellt werde, der zweite nachbellt, und alle bellen, und keiner kann sagen warum.

 

Vauvenargues:

Nur wenige Menschen sind stark genug, um die Wahrheit zu sagen und die Wahrheit zu hören.

 

Stevens, Wallace:

Das Leben besteht aus Mutmaßungen über das Leben.

Twain, Mark:

Donner ist gut und eindrucksvoll, aber die Arbeit leistet der Blitz.

 

Steiner, Rudolf:

Das Leben ist eine Schule. Wohl dem, welcher die Prüfung besteht.

 

Twain, Mark:

 Die eigentliche Aufgabe eines Freundes ist, dir beizustehen, wenn du im Unrecht bist. Jedermann ist auf deiner Seite, wenn du im Recht bist.

 

Achard, Marcel:

Die Nachbarn sind die Prüfungsaufgaben, die uns das Leben stellt.

 

Bosmans, Phil:
Will ich die Welt verbessern, dann fang ich am besten bei mir an!

 

Franklin, Benjamin:
Es gab noch nie einen guten Krieg oder einen schlechten Frieden.

Lorenz, Konrad:
Der Wunsch, ein Tier zu halten, entspringt einem uralten Grundmotiv - nämlich der Sehnsucht des Kulturmenschen nach dem verlorenen Paradies.

 

 

Allert-Wybranietz , Kristiane:
Ich habe solche Angst zu sterben. Aber damit verhindere ich nicht meinen Tod - sondern behindere mein Leben.

 

 

Aristoteles:
Vom Schlaf zum Tode ist ein kleiner Weg.

 


Augustinus, Aurelius:
Der Tod, den die Menschen fürchten, ist die Trennung der Seele vom Körper. Den Tod aber, den die Menschen nicht fürchten, ist die Trennung von Gott.

 

 

Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen, dann würde es sehr still auf der Welt sein.
(Albert Einstein)

 

 

Ich glaube, dass wenn der Tod unsere Augen schließt, wir in einem Lichte steh´n, von welchem unser Sonnenlicht nur der Schatten ist.

Arthur Schopenhauer

 

 

 

Leiden und Schmerz sind immer die Voraussetzung umfassender Erkenntnis und eines tiefen Herzens. Mir scheint, wahrhaft große Menschen müssen auf Erden eine große Trauer empfinden.

Fjodor Michailowitsch Dostojewski

 

 

 

Wohlangebrachte Trostworte verwandeln sich in Arzneien, und alles was die Seele aufrichtet, stärkt den Körper.

Seneca



Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!